Ein paar Feng Shui Tipps

„Hast du mal ein paar gute Feng Shui Tipps für mich?“

Diese Frage hört wohl jeder Feng Shui-Experte recht oft. Dahinter steckt meist der Wunsch, mit ein paar einfachen Veränderungen schnell Erfolge zu erzielen. Wer jetzt auf eine Liste mit meinen besten Feng Shui Tipps gehofft hat, den muss ich leider enttäuschen. So funktioniert Feng Shui nun einmal nicht.

Es reicht nicht aus, nur den einen oder anderen Tipp zu befolgen, um Verbesserungen zu erzielen. Selbst auf den ersten Blick einfache Dinge, wie die Auswahl einer neuen Wandfarbe oder das Aufhängen einiger Symbole. erfordert einiges an Wissen über die Personen, die Lage und Raumaufteilung ihrer Wohnung sowie ihre persönlichen Ziele.

Wer ernsthaft seine Situation ändern und Verbesserungen erzielen möchte, hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Er kann einen Feng Shui-Berater beauftragen. Oder er entschliesst sich, selbst Feng Shui umfassend zu lernen. Dazu gehört das Wisse um die einzelnen Ebenen des Feng Shui. Sehr wichtig ist dabei das Wissen um die Fliegenden Sterne, ohne die das Feng Shui Wissen einfach nicht vollständig wäre.

Erst das umfassende Wissen über Feng Shui ermöglicht dir, deine Umgebung so zu gestalten, dass sie dich dabei unterstützt, deine Ziele zu erreichen. Dies kann ein harmonisches Privatleben, Erfolg im Beruf oder eine robuste Gesundheit sein. Wer hier die falschen Farben und Formen verwendet und die Fliegenden Sterne nicht berücksichtigt, kann durchaus auch negative Einflüsse erleben.

Wer einmal gelernt hat, wie er in seinem Haus oder seiner Wohnung die guten Bereiche und Richtungen ermitteln, die Fliegenden Sterne berechnen und die richtigen Farben und Formen auswählen kann, wird auch nach einem Umzug wieder in der Lage sein, optimale Bedingungen für sich und seine Familie zu schaffen. Er wird die guten Energien fördern und die schlechten schwächen können. Und bestimmt wird er bald von seinen Freunden, Kollegen und Bekannten gefragt werden, ob er nicht mal ein paar gute Feng Shui Tipps für sie habe.