Feng Shui im Garten

Feng Shui im GartenIm Feng Shui spielt der Garten als unmittelbare Umgebung des Hauses eine sehr wichtige Rolle.

Immer, wenn wir nach draussen schauen, blicken wir in den Garten. Im Sommer ist er sogar so etwas wie ein zweites Wohnzimmer. Und für Besucher ist er oft der erste Eindruck, den sie von unserem Zuhause bekommen. Ist es da nicht einleuchtend, dass der Garten eine Umgebung zum Wohlfühlen bieten sollte?

Die Dualität von Yin und Yang,

von Ruhe und Aktivität, sollte auch im Garten zu spüren sein. Für Aktivität und Bewegung sorgen z. B. bunte Windräder oder Windbänder. Auch ein Springbrunnen ist immer in Bewegung und strahlt Aktivität aus. Ebenso wichtig wie aktive Orte ist auch ein Rückzugsort zum Ausruhen oder Lesen. Eine bequeme Bank, die von einer Hecke geschützt wird, lädt förmlich dazu ein, einmal die Seele baumeln zu lassen.

Die guten und weniger guten Energien, die aus allen Himmelsrichtungen auf ein Haus wirken, wirken auch im Garten. Ebenso, wie Farben und Formen sowie Yin und Yang die Energien im Haus beeinflussen, geschieht dies auch im Garten. Es lohnt sich also, im Garten wie im Haus darauf zu achten, dass die guten Energien gestärkt und die weniger guten geschwächt werden.

Die Energien im Garten können wir beeinflussen,

indem wir uns bewusst für Blühpflanzen in bestimmten Farben entscheiden oder Büsche und Hecken in die entsprechenden Form bringen. Wir sollten auch daran denken, dass im Garten eine ordentliche, aufgeräumte Umgebung wichtig ist. Höchste Zeit also, jetzt das Gerümpel vom letzten Herbst wegzuschaffen und die Mülltonnen aus dem Blickfeld zu verbannen.

Wer Nistkästen im Garten hat, sollte diese jetzt reinigen und so Platz für neue Nester und neues Leben schaffen. Die Vögel werden es mit ihrem Gesang und ihrem Appetit auf Stechmücken und andere Insekten danken. Mit schönen bunten Blumen, gepflegten Wegen und frisch geschnittenen Bäumen und Büschen kann dann der Frühling im Garten einziehen und eine neue Gartensaison mit Feng Shui beginnen.

Posted in: